Jetztmusik Festival 2015: Demdike Stare & Fact or Fiction

24. März 2015     / / / / / /

In a few words

Artist: Heidelberger Uhreinwohner meets British musicians!
Location: Spectacular! Dark music played in an old castel. Good contrast!
Ambience: Well we all knew, that you can’´t actually dance to this music…
Drinks:
The Jetztmusik Festival bar once again provided everybody with drinks. 
Audience:
Mostly jung men.


Am Montag entführten uns die Veranstalter des Jetztmusik Festivals in die Katakomben des Mannheimer Schlosses.
Dort machten Fact or Fiction den Anfang. Die Musiker kommen aus der Region und legen gemeinsam seit 2001 eine Mischung aus Space, Disco, House und Techno auf. Die Liebe zur Musik, zum Club und zur Tanzfläche verbindet die drei, was sie auf der Bühne zu einem Ganzen verschmelzen lässt.

))accente_2015_03_23_Demdike_Stare+Fact_or_Fiction_Kleine Kamera_01_Collage
))accente_2015_03_23_Demdike_Stare+Fact_or_Fiction_Kleine Kamera_01_Fotor_Collage2

Nach einer kleinen Pause ging es mit Demdike Stare weiter. Demdike Stare ist das gemeinsame Projekt von Miles Whittaker (MLZ, Pendle Coven) und Sean Cantybesteht aus Manchester, die sich schon seit der Kindheit kennen. Als sich die beiden entschlossen einen Soundtrack zu einem möglichen Horrorfilm zu produzieren, entschieden sie sich diesen unter dem Namen Demdike Stare zu veröffentlichen. Der Name spielt auf die im 17. Jahrhundert in Nordengland als Hexe verurteilte Elizabeth „Demdike” Southern an.
Miles und Sean teilen musikalisch viele Leidenschaften. Schnell ging es bei Demdike Stare also nicht mehr um den Horror-Soundtrack, sondern um ein möglichst umfassendes bündeln gemeinsamer Vorlieben. Ihre erste Single Symbiosis veröffentlichten Demdike Stare 2009 auf dem Label Modern Love.
Die Geistermusik des Duos ist nur schwer einzuordnen, da diese gleichzeitig von Genres wie Industrial, Noise, Free Jazz oder aber auch House und Techno beeinflusst ist.
Die Künstler, sehen ihre Musik nicht als rein funktionale Tanzmusik, sondern als Medium um Geschichten zu erzählen. Dabei verwenden sie neben der Musik auch andere Ausdrucksformen für ihre Erzählungen. Am Abend faszinierten sie das Publikum in den Katakomben mit einer eigenkreierten Videoshow.

))accente_2015_03_23_Demdike_Stare+Fact_or_Fiction_Kleine Kamera_29_Fotor_Collage3.3