jmf 2016 – Eröffnung

12. April 2016     / / / / /

jetztmusikfestival-tittelbild-glitzer-pink-eventagentur-accente

Nach dem Pre-Opening am vergangenen Donnerstag in Frankfurt, wurde das jetztmusikfestival offiziell am Samstag dem 09.April eröffnet. Für den Start hatte sich das Orga-Team (Patrick Forgacs, Dennis Borlein und Alexander Henninger) eine ganz besondere Location ausgewählt und tolle Künstler eingeladen.

So wurde das Konzert in der Trinitatiskirche Mannheim von Federico Albanese eröffnet. Federico Albanese wurde in Milan geboren und lebt in Berlin. Er ist ein klassisch angehauchter Künstler, welcher schon seit Kindestagen Piano und Klarinette spielt. Zunächst selbst als Mitglied in einigen Bands fand er seinen Standpunkt als Komponist in der Filmmusikbranche. Beispielsweise für den deutschen Kurzfilm „Alles im grünen Bereich“. 2009 brachte er sein erstes Album zusammen mit der Sängerin Jessica Einaudi heraus. Man beschreibt seine Musik als melancholisch, eindringlich und von der Musikrichtung des Rocks beeinflusst. Seine neuesten Werke aus dem Solo-Album “The Blue Hour” sind von Piano geprägt und punktuell mit Streichern und Synthesizern angereichert.

Anschließend trat Martin Kohlstedt zusammen mit Schmott auf die Bühne. Martin Kohlstedt ist ein aus Thüringen stammender Pianist, der in seinen Eigenkompositionen auch elektronische Elemente miteinfließen lässt. Bereits nach seiner Ausbildung gründete er seine eigene Musikproduktionsfirma „Mamaro“ und veröffentlichte 2012 sein Solo-Piano Album „Tag“. Sein Auftritt wurde visuell begleitet durch das Künstlerduo Schmott. Die Visuals kamen auf der großen Leinwand in Verbindung mit den Klängen Kohlstedts besonders gut zur Geltung. Das jetztmusikfestival konnte sich so eine Uraufführung mit etwas noch nicht dagewesenem für Auge und Ohr sichern. Für bewegte Bilder klickt hier.

jetztmusikfestival-mannheim-konzert-musik-equipment-veranstaltungstechnik