Der Kiosk geht in die Verlängerung!

27. September 2014     / / /

Noch bis zum 12.Oktober geht es in der Mittelstraße in der Neckarstadt heiß her.

Denn hier betreibt das Projekt Zwischenraum einen ehemals leerstehenden Kiosk. Das Gebäude wurde liebevoll hergerichtet und lädt nun seine Besucher bei leckerem Kuchen, Süßigkeiten, Kaffee und erfrischenden Getränken zum Verweilen ein. Doch der Kiosk, ist eben nicht einfach nur ein Kiosk, sondern bietet seinen Besuchern ein vielfältiges Programm. Während der Öffnungszeiten von Donnerstag bis Sonntag wird so einiges geboten.

Donnerstags steht immer eine Mittsommernachtslesung auf dem Programm. Freitags und samstags wird mal ein Konzert, ein Tag nur für Kids, der Showroom oder ein Streetfood Neumarkt organisiert. Sonntags heißt es dann Film ab im Kiez-Kino.

Collage_Mittsommernachtslesung

Gleich zu Beginn haben wir von ))accente uns auf die Socken gemacht und uns den Kiosk aus der Nähe angeschaut.

So besuchten wir am Donnerstag Abend, den 28. August, die erste Lesung mit anschließendem Konzert.

Entlang der Frage “Wie will ich leben?” entwerfen die Geschichten aus dem Band “Alter, Ego!” teils skurrile, teils vertraute, manchmal aber auch emotionsgeladene Lebenswelten. Authentische Erzählungen aus dem Jetzt und Hier.

So stellt sich Michael Kolain, 28 Jahre, Jurist und Autor der Frage: „Soll man nicht jeden Moment so leben, als sei es der letzte?“  und laß zwei seiner Kurzgeschichten, sowie ein Gedicht vor.

Auf die Lesung folgte Musik der Mannheimer Künstlerin Elif Ungan.Sie sang melancholisch gefühlvollen Englisch- und Deutsch-Pop und begleitete diesen selbst auf der Gitarre.

Ein schöner Abend im gemütlichen Ambiente! „Hello Neckarstadt!“

Collage_Showroom

Bei strahlendem Sonnenschein besuchte Susanne am Samstag, den 30. August, den Showroom. Als Liebhaberin für Möbel und Mode war dieser Programmpunkt genau das Richtige für Sie. Auf dem kleinen Vorplatz rund um den Kiosk wurden etwa zehn verschiedene Stände mit ganz unterschiedlichen Produkte aufgebaut.

Möbel aus zweiter Hand gab es am Stand von chairandtable. Hier war ein kleines Wohnzimmer mit Sofa, Sessel, Tisch und Lampe aufgebaut, welches die Produktpalette sehr schön darstellte.

Besonders in Erinnerung blieb auch der Stand von Nord, ein neues Café aus der Lange Rötterstrasse in Mannheim. Der Stand war vollgepackt mit allerlei schönen Dingen. Von Marmelade über Kaffeekannen bis hin zu Geschirrhandtüchern, hier war für jeden was dabei. Und für die Kaffeeliebhaber gab es frisch gebrühten Filterkaffee von der Inhaberin. Das Kaffee ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Am Mittag gibt es Lunch und am Abend leckere Vesperplatten mit biologisch-dynamischen Weinen. Hört sich doch spannend an, oder?

What we Built war gleich der Nachbarstand. Aus Altholz, Stahl und Beton werden wunderschöne neue Möbel gestaltet. In den schönen großen Holztisch hat sich Susanne gleich verliebt! (Zitat: Passt super ins neue Büro! Muss ich unbedingt haben!) Zudem bieten Sie sogenannte Hairpain Legs, Tischbeine aus Stahl an, mit denen alle DIY-Projekte flink umgesetzt werden können.

Es gab noch viele weitere Stände mit tollen Produkten und Menschen zu entdecken. Alle waren super nett und offen und es machte Spaß, die Menschen hinter den Produkten kennen zu lernen.

Nach der Tour über den Showroom war es Zeit, die Köstlichkeiten des Kiosks zu probieren. Leckere Waffeln, frischer Blechkuchen, ausgefallene Limonaden rundeten den Nachmittag in Mannheim perfekt ab.

Na, Lust bekommen, beim Kiosk mal vorbeizuschauen. Dann auf, auf!!! Heute Abend steht Kiosksounds und am Sonntag das Kiez-Kino auf dem Plan. Bleibt auf dem Laufenden und klickt Euch rein: Zwischenraum