Neue Herausforderungen an das Personalmarketing - ))accente

Neue Herausforderungen an das Personalmarketing

21. Mai 2014     / / / / / / / /

Für ))accente ist eine fundierte Ausbildung sehr wichtig. Nun steht die 2.Generation unsere Eventmangement-Studenten kurz vor Ihrem Abschluss. Ein wichtiger Bestandteil ist hierbei die Erstellung der Bachelorarbeit. Die Studenten stecken sehr viel Mühe und Zeit in die Entwicklung Ihrer Arbeit. Sandra ist eine unserer Studentinnen an der Dualen Hochschule in Mannheim. In der Fachrichtung Messe-, Kongress- und Eventmanagement hat sie sich auf fast 70 Seite einem hochaktuellen Thema des Personalmarketings gewidmet. Doch lest selbst, was Ihre Erkenntnisse im Zuge Ihrer wissenschaftlichen Arbeit sind.

Sandra: „Da ich mich sehr für Personalthemen interessiere, kam dieses Themengebiet natürlich auch für meine Bachelorarbeit in Frage. Hochaktuell wird in der letzten Zeit häufig das Thema „Fachkräftemangel“ und der damit einhergehende „Kampf um Talente“ medienwirksam diskutiert. Bei meiner Recherche stieß ich vermehrt auf vermeintliche Lösungsansätze die sich auf die Implementierung eines strategischen Personalmarketings beziehen und in Konzepten wie Employer Branding oder Talent Relationship Management niedergeschrieben sind. Gemeint ist damit prinzipiell die Erweiterung des klassischen Marketinggedankens von Produkten und Dienstleistungen auf das Personal. Sowohl die internen Mitarbeiter, als auch die extern potenziellen Kandidaten werden als neue Zielgruppe definiert, an die der Arbeitsplatz des Unternehmens, äquivalent zum „Produkt“, zu „verkaufen“ ist. Interessant ist hierbei die Ausrichtung der Literatur, die sich ausschließlich auf große Unternehmen mit klassischen betriebswirtschaftlichen und managementspezifischen Strukturen bezieht. Da mein Ausbildungsunternehmen eine kleine Agentur ist, trat verstärkt die Frage in den Mittelpunkt, ob und welche Formen des strategischen Personalmarketings für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sinnvoll sind und welche Bedeutung diese haben. Somit kam ich zur Formulierung meines Arbeitstitels: Neue Herausforderungen an das Personalmarketing – Wie sich kleine und mittlere Unternehmen im „Kampf um Talente“ positionieren können, am Beispiel der Eventbranche.

Im nächsten Schritt war es notwendig, mit Hilfe ausschlaggebender Literatur, die spezifischen Unternehmensstrukturen von KMU genauer zu beleuchten und die Rahmenbedingungen für die betriebliche Personalarbeit herauszuarbeiten. Anschließend nahm ich mir vor, eine praxisnahe Betrachtung des Themas zu realisieren, um herauszufinden, wie die Personalarbeit und das Personalmarketing in KMU der Eventbranche abläuft, welche Bedeutung dem beigemessen wird und welche Einschätzungen seitens der Unternehmen bezüglich des Fachkräftemangels und gegebenenfalls neuer Trends im Personalbereich vorherrschend sind. In Folge dessen akquirierte ich neun Unternehmen, die in der Eventbranche tätig sind und die vorgegebenen Größenschwellen eines KMU nicht überschreiten, um eine qualitative leitfadengestützte Befragung durchzuführen.

Durch die intensive Auseinandersetzung mit den Befragungsergebnissen und zusätzlichen spezifischen Fachmedien konnten praktikable Erkenntnisse gewonnen werden, die ich in meiner Bachelorarbeit veröffentlicht habe.“

Hier könnt ihr Euch in ihre Bachlorarbeit reinlesen und neue Erkenntnisse gewinnen:

Sandra Larrudé_Bachelorarbeit_öffentliche Version