CAPTCHA - Schluss mit Muster - ))accente

CAPTCHA – Schluss mit Muster

15. September 2015     / / / / / /

Vor wenigen Tagen noch mitten im Geschehen der CAPTCHA, bin ich nun hier bei ))accente angekommen. Von der Planung und Durchsetzung des einen Projekts auf zum nächsten. Mein Praxissemester, welches ich die nächsten sechs Monate hier verbringen werde. Hier ein kleiner Einblick, womit ich mich seit Anfang des Jahres beschäftigt habe.

Im vorherigen Jahr noch in den Kinderschuhen, ist das CAPTCHA Designfestival in diesem Jahr beträchtlich gewachsen. Die Veranstaltung, initiiert von Studierenden der Hochschule Mannheim, Fakultät für Gestaltung, ging auch dieses Jahr mit einigen nassen Wangen zu Ende.

Vernissage 29.08.2015

Wiederholung wirkt! Startschuss war die Vernissage am 29.8. im Mannheimer Kunstverein. Einleitend zum Inhalt wurden Semesterarbeiten der Studenten aus Mannheim als Kostprobe präsentiert. Alles unter dem Titel „Musterismus“. Am Sonntag kamen die neugierigen und musterschülergleichen Studenten aus allen Himmelsrichtung, um in eine kreative und erfahrungsreiche Woche zu starten. Ziel war es, Muster und Strukturen zu erkennen, zu interpretieren und zu entwickeln. Auftakt war das Symposium mit renommierten Sprechern wie Melchior Imboden aus der Schweiz, Julian Zimmermann von Deutsche&Japaner, sowie allen Workshopleitern. Diese stellten ihre Arbeiten und Herangehensweisen vor. Moderator war Frank Zumbruch, Leiter des neuen Kreativzentrums C-Hub in Mannheim. Mit dem umfangreichen Input waren die Zuhörer für die kommenden Arbeitstage gut gefüttert.

Symposium 31.08.2015

Die Workshops fanden im Mannheimer Jungbusch im Zeitraumexit statt und waren wie folgt aufgeteilt:

• Print, Experimenteller Siebdruck – Bureau Progressiv/ Stuttgart

• Print – We Are BüroBüro/ Hamburg/ Braunschweig

• Räumliche Installationen – 44 Flavours/ Berlin

• Digital, Experimentelle Assoziationsübungen– Sebastian Zimmerhackl und Manuel Rossner

Die Teilnehmer waren mit ihrer Unterkunft, welche direkt neben den Räumen des Zeitraumexits war, mitten im Geschehen. Am Morgen noch verschlafen aus der CAPTCHA-WG gestolpert, einen Kaffee zum wach werden getrunken –oder drei– und dann ab ins Vergnügen.

Workshops

In vier arbeitsintensiven Tagen entstanden zwischen Markern, Latten und Nägeln, Acrylfarben, Siebdruckrahmen und Rechnern die Ergebnisse der 70 Workshopteilnehmer. Diese komplettierten die bestehende Ausstellung. An der Finissage konnten die Mühen nun bestaunt werden. Inspirationen, Begegnungen und Horizonterweiterungen zeigten die Formvielfalt der unterschiedlichen Resultate.

 

Finissage 04.09.2015

Die „Musterarbeiten“ sind zwar wieder abgehängt und die Teilnehmer abgereist, doch alle können jetzt mit neuen Denkweisen, viel Kraft und neuer Inspiration an ihre eigene Arbeiten gehen.

Die CAPTCHA war einzigartig, unvergesslich und absolut wiederholenswert!

 


Text: Marlen Brutscher

Bilder: Christian Fröhlich, Janina Lorig, Alexander Münch & Manuel Suhr