Eventmanagement – unser täglich Brot…

15. Januar 2019     / / / / / /

eventmanagement-meeting

Eventmanagement – unser tägliches Brot und dennoch werden wir sowohl im beruflichen als auch privaten Rahmen immer wieder gefragt, was wir denn da überhaupt machen.

 

Um diese Fragezeichen in den Köpfen unserer Gegenüber in Luft aufzulösen widmen wir uns mit diesem Blogbeitrag unserem daily Business. Wir hoffen, Euch somit das Facettenreichtum unseres Berufslebens auf verständliche Weise näher bringen zu können.

Will man sich heutzutage über etwas informieren gibt man es eben schnell im Internet ein. Tut man dies mit dem Wort ‚Eventmanagement‘ erscheint als erstes ein Beitrag auf ‚Wikipedia‘, welcher besagt, dass Eventmanagement die Anwendung des Projektmanagements auf die Erstellung und Entwicklung von Großveranstaltungen sei. Das klingt vielversprechend. Doch kann man damit wirklich etwas anfangen? – Nein.

Um den Begriff Eventmanagement genauer zu erläutern, könnte man jetzt in die Bibliothek gehen und diverse Lehrbücher durchblättern. Aber kaum ein geschriebenes Wort wird es schaffen, den praxisnahen Bezug zur Thematik herzustellen. Dennoch möchten wir zuerst die Theorie abklappern und uns so der Praxis nähern, um ein wahrheitsgetreues Abbild des Berufs zu liefern.
Fangen wir klein an und arbeiten uns systematisch vor:

 

Ein EVENT ist …

…eine Veranstaltung jeglicher Art, welche durch Merkmale wie „Einzigartigkeit“ oder „Erlebnisorientierung“ geprägt ist. Ein Event bezeichnet ein Ereignis, das durch Inszenierungen und Interaktion, sowie dem Austausch zwischen Veranstalter, Teilnehmer und Dienstleistern erlebnisorientierte Kommunikationsbotschaften an die ausgewählte Gruppe herantragen soll.

Wobei wir ins Spiel kommen …

Der Veranstalter eines Events ist derjenige, der Eventmanager wie uns bei ))accente kontaktiert und beauftragt. Somit arbeiten wir sehr eng zusammen mit dem Veranstalter des Events. Nicht selten jedoch treten die Eventmanager gleichzeitig in der Funktion als Veranstalter eines Events auf und übernehmen somit die Konzeption und Planung in Eigenregie.
Die Teilnehmer gelten als die Besucher und Gäste eines Events, egal ob es sich um eine Hochzeit, eine Theateraufführung im öffentlichen Rahmen oder eine Produktpräsentation handelt.
Dienstleister sind diejenigen, die durch uns beauftragt werden, sich um Dinge, die selbst intern nicht gelöst werden können, zu kümmern – wie zum Beispiel das Catering oder die Fotografie.

Unzählige Telefonate und E-Mails, um ein Event zu planen. Intensive Gespräche mit den Gewerken. Überstunden, die geleistet werden. Seitenlange Auflistungen könnte man nun anreihen, die die eigentliche Arbeit, die komplexe Vorbereitung eines Events, beschreiben. Als Full-Service-Agentur haben wir uns bewusst dazu entschieden, Kunden unterschiedlichster Branchen zu betreuen. Das heißt, sich kunden- und marktgerecht zu einem immer wieder neuen Experten zu machen, gehört zu unserer täglichen Aufgabe. Das ist das, was unsere Arbeit so spannend und abwechslungsreich macht.

Doch was letztendlich zählt, sind die strahlenden Gesichter, die das Event genießen und in uns als den Verantwortlichen das Glücksgefühl auslösen, einen brillanten Job gemacht zu haben.

 

eventmanagement-brot-berufsleben-work

 

Aber lest selbst…

Unser Team der ausgelernten Eventmanager und denjenigen, die auf dem Weg dorthin sind, sagen Folgendes zu ihrem Wahlberuf:

Daisy,

2013 gestartet als Praktikantin, 2017 das duale Studium zur Eventmanagerin abgeschlossen und seitdem festangestellt bei ))accente:

Ich liebe es, Strukturen herzustellen und mich in einer Ordnung wiederzufinden. Deshalb ist für mich der Beruf des Eventmanagements zum einen genau da, wo ich die strukturierende und logisch aufeinander bauende Planung einbinden kann, und zum anderen die herausfordernde Aufgabe, flexibel und spontan zu agieren. Genau diese abwechslungsreiche Kombination macht für mich den Beruf so spannend.

Stefan,

hat nach seiner Ausbildung zur Fachkraft der Veranstaltungstechnik im letzten Jahr das duale Studium zum Eventmanager abgeschlossen.

Für mich ist Eventmanagement ein Mix aus Konzeption, Organisation und Koordination, in dem Kreativität und soziale Interaktion eine wichtige Rolle spielen. Als Schnittstelle zwischen Kunde und verschiedenen Gewerken ist man immer mitten im Geschehen und ständig am Puls der Zeit! In meiner Ausbildung konnte ich ein breit gefächertes Wissen von Technik bis hin zur Konzeption aufbauen. Damit war der Grundstein gelegt, um die Ideen der Kunden in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gewerken gemeinsam nach deren Vorstellung umsetzen zu können. Das sorgt für immer neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Susanne,

schon eh und je bei ))accente dabei. Sie hat die Eventagentur an die Stelle gebracht, an welcher sie heute steht.

Einen guten Plan zu entwickeln ist die Basis. Doch das Adrenalin, das durch die Adern rauscht, wenn es kurzfristige Änderungen gibt, auf die es zu reagieren gilt, macht für mich den Job perfekt. Kreativität, Stressresistenz, Kommunikation, Durchhaltevermögen… sind an dieser Stelle gefragt. Und es wird nie langweilig! 😉

Luisa,

ist aktuell in ihrem zweiten Ausbildungsjahr zur Veranstaltungskauffrau.

Das besondere an dem Berufsfeld der Eventmanagemenerin ist für mich, die verschiedensten Gestaltungsmöglichkeiten von Veranstaltungen kennenzulernen und daraufhin ein maßgeschneidertes Konzept zu kreieren. Auch jetzt schon merke ich, dass jedes Event auf seine Art und Weise besonders ist und man bei jedem Projekt wieder etwas Neues dazulernt.

Hans,

zieht als Geschäftsinhaber von ))accente die Fäden.

Die Faszination an dem Beruf als Eventplaner liegt für mich darin, die Wünsche der Kunden zu erfüllen, noch bevor sie wussten, dass es ihr Wunsch ist.

 

Und genau darin, wie Hans als Kopf von ))accente sagt, messen wir unsere Leistung als Eventagentur. Wir wollen Großes durch unseren Beruf schaffen und mit Euch, aber vor allem für Euch das Unmögliche erreichen. Und das Beste daran, wir lieben es, das Unmögliche möglich zu machen!


Text: Desiree Ams   |   Bild: Charleen Eggers Fotografie