Heimat - Erlebe deine Stadt No. 4 - ))accente

Heimat – Erlebe deine Stadt No. 4

2. Dezember 2015     / / / / /

Mehrmals haben wir in unserer Heimat-Reihe bereits erwähnt, wie schön Heidelberg doch ist. Heidelberg als unsere Heimat! Dennoch müssen wir noch einmal die besondere Schönheit Heidelbergs inmitten der glanzvollen Weihnachtszeit betonen. Die Zeit, die die Menschen gerne auf den Weihnachtsmärkten verbringen und sich berauschen lassen von all den Köstlichkeiten, die die zahlreichen Stände zu bieten haben. Um in Weihnachtsstimmung zu kommen und sich auf die schönste Zeit des Jahres einzustellen ist das genau die richtige Herangehensweise.

Viele Menschen tummeln sich in den kleinen Gässchen Heidelbergs und erledigen die letzten Weihnachtseinkäufe. So war auch ich vergangenen Samstag in der Stadt und machte gleich bei mehreren Weihnachtsmärkten Halt. Besonders gerne gehe ich zum Winterwäldchen auf dem Kornmarkt. Ein wunderbares Lichterspektakel mit Angeboten für Klein und Groß. Der Stand Zur Glühweinkiste hat übrigens den leckersten Glühwein… 😉

IMG-20151128-WA0039

Wem die Hektik der Altstadt zu viel ist und deshalb Entschleunigung sucht, sollte die nächsten drei Adventswochenenden nutzen, um dem Klosterhof Neuburg einen Besuch abzustatten. Hier kann man die Besinnlichkeit und Ruhe der Weihnachtszeit in vollen Zügen genießen und ein paar schöne Stunden verbringen. Eine Alternative zum Auto bietet die Weiße Flotte. Das Schiffchen beginnt seine Fahrt an der Anlegestelle Stadthalle und erreicht nach ca. 20 Minuten den Klosterhof. Wir nutzten die Gelegenheit und saßen unter freiem Himmel an Deck des Schiffs. Das beleuchtete Schloss und das Tor zur alten Brücke hatten wir so gut in Blick. Kuscheldecken sind auch an Bord, sodass man nicht frieren muss und der kleine Weihnachtsbaum auf dem Deck sorgt für ein stimmungsvolles Ambiente.

Facts:

  • Abfahrt: Stadthalle Heidelberg
  • Anlegestelle: Klosterhof Neuburg
  • Fahrtzeiten: Hin- und Rückfahrt immer im 90 Minuten-Takt; Fr. + Sa. letzte Rückfahrt um 20 Uhr, So. um 17.15 Uhr
  • Preis: 7€ für Hin- und Rückfahrt; 5€ für eine einfache Fahrt (Erwachsener)
  • mehr Informationen auf der Webseite

Collage final Collage final 2

Legt man an der Haltestelle zum Klosterhof Neuburg an, hat man noch ca. 5 Minuten zu Fuß durch einen schmalen Weg nach oben zu laufen. Zu Beginn macht es den Anschein, als wäre überhaupt kein Adventsmarkt vor Ort. Geht man jedoch am Kloster links vorbei durch das Tor erkennt man allmählich den Markt. Im Gegensatz zu den meisten anderen liegt bei diesem Adventsmarkt das Augenmerk auf der Handwerkskunst. Überdacht findet man allerlei kleine Stände, die Selbstgemachtes anbieten zu einem guten Preis. Besonders beeindruckt haben mich die sehr sehr alten Fensterrahmen des Klosters, die zu Spiegeln umfunktioniert wurden. Manche darunter stammten aus dem 17. Jahrhundert. Aber auch Kleidung aus Schafwolle sowie Schmuck im mittelalterlichen Stil oder Töpferkunstwerke sind hier zu erwerben.  Außerhalb des überdachten Bereichs wird für das leibliche Wohl gesorgt. Zur Auswahl stehen Flammkuchen, Bratwurst oder „Sau am Spieß“, welche direkt nebenan im Feuer brutzelt. Ganz klassisch gibt’s als Nachtisch Crêpes oder gebrannte Mandeln vom Süßigkeitenstand.

Facts:

  • Wo: Klosterhof Neuburg, Stiftweg 4 69118 Heidelberg
  • Wann: jedes Adventswochenende von Freitag bis Sonntag
  • Was: Handwerkskunst, Töpferkunst, Schafwollbekleidung, Schmuck, Kerzen und vieles mehr
  • Öffnungszeiten: Freitag 15 – 21 Uhr, Samstag + Sonntag 11 – 21 Uhr
  • mehr Informationen auf der Webseite

Kloster final 3 Kloster final 2

Die Gemütlichkeit und Besinnlichkeit, die am Klosterhof Neuburg ausgestrahlt werden, sorgen für die angemessene Weihnachtsstimmung und lassen zugleich die Vorfreude steigen. Mir hat er so gut gefallen, dass ich am Überlegen bin, ein zweites Mal dieses Jahr vorbei zu schauen. Also nutzt die nächsten drei Adventswochenenden, um in Weihnachtsstimmung zu kommen! 🙂

 


Text & Bilder: Desiree Ams