Weil Papas einfach die Größten sind! - ))accente

Weil Papas einfach die Größten sind!

29. Mai 2014     / /

Es gibt sie: eine neue Generation von Vätern.

Schon seit mehreren Jahren verändert sich die Rolle des Mannes enorm.
Männer gelten inzwischen nicht mehr nur als Ernährer der Familie, sondern sie unterstützen in vielen Fällen ihre Partnerinnen aktiv im familiären Alltag.
Die Unterstützung der Väter, vor allem in den Bereichen Erziehung, Haushalt und Karriere, führt aus Sicht der Mütter zu einer gleichberechtigteren Partnerschaft.
So haben Frauen heutzutage, dank der Unterstützung des Partners, die Möglichkeit Familie und Beruf zu vereinen.

Sich intensiv um seine neue kleine Familie zu kümmern, ist in Deutschland mittlerweile vereinbarer als noch vor manchen Jahren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gehen immer mehr Väter (2013 wahren es mehr als ein Viertel aller Väter) in Elternzeit und übernehmen die Erzieherrolle. Die Dauer der Elternzeit der Väter beschränkt sich aber im Durchschnitt auf zwei Monate, welche die Väter zuhause verbringen. Danach kehren sie wieder in das normale Berufsleben zurück. Die Inanspruchnahme der Familienpause durch Mütter ist deutlich höher, sie beträgt über 96%. 

Durch die Elternzeit bietet sich Eltern eine wertvolle Möglichkeit, den Zusammenhalt innerhalb der Familie zu stärken. Experten sprechen hierbei immer wieder die Thematik des „Bonding“ an. So ist nach ihrer Aussage die erste Gefühlsbindung zwischen Kind und den Eltern, ein wichtiger Grundstein für alle weiteren Beziehungen. Säuglinge suchen sich demnach in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt ihre Bezugspersonen. Aus diesem Grund erachten Erziehungswissenschaftler die Elternzeit beider Elternteile als wichtiger Bestandteil für die Entwicklung des Kindes.

Heutzutage wird das Modell, in welchem der Vater für die Frau den Job aufgibt und sich als „Hausmann“ um die Kinder und den Haushalt kümmert bei der Familienplanung oftmals in Erwägung gezogen. Auch die Akzeptanz für „Hausmänner“ wächst in der Gesellschaft stetig. Einen Einblick in den Alltag von „Hausmann“ Peter lest ihr hier im  Interview.

Es gibt viele Formen und Farben der Erziehung und der Aufgabenaufteilung. Die Herausforderung, die sich jedem Einzeln von uns stellt, ist es ein passendes Modell, angepasst an die individuellen Bedürfnisse, zu finden.

Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Doch heute an diesem Tag möchten wir einfach nur Danke sagen:

Alles Liebe zum Vatertag liebe Papas!! Ihr seid unsere ganz persönlichen Helden!